Rezepte

Hackschnecklein...

Mittwoch, Oktober 14, 2009

Hallo ihr Liebeleins,
heute Mittag wollte Jana unbedingt ihrer Mama in der Küche mit dem Essen helfen. Es mußte was Schnelles und Einfaches her, wo nicht allzu viel am heißen Herd herumgeköchelt wird.
Gesehen vor einigen Tagen hier, wie dafür gemacht.

Wir haben das Rezept allerdings ein wenig abgeändert.

Das Hack habe ich vorher mit wenig Butter Salz, Pfeffer und Oregano kurz angebraten (dann flockt es beim Backen nicht so aus - Meine Lieben sind da sehr empfindlich!) und Mini-Zwiebelwürfelchen beim Braten für den Geschmack dazu. Ringe oder gröbere Stücke gehen hier leider auch nicht, dann fängt unsere Motte an das Essen zu sezieren!!!

Das Fleisch und die Zwiebel nach dem Anbraten ein wenig abkühlen lassen und dann mit Fetawürfelchen und ein wenig geraspeltem Light-Gauda auf den Blätterteig geben, zusammenrollen, Stücke abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben. In den vorgeheizten Backofen ca 170 °C für etwa 25 Minuten.

Als Beilage Salat dazu...

Geschmeckt hat es uns Allen.

Und Jana  wollte auch, dass Mama ein Foto von ihrem Werk einstellt, wird bestimmt Morgen kontrolliert - Also hier ist es...




You Might Also Like

2 mal liebe Worte dazu

  1. Da hätte ich doch auch gerne probiert,hab sie ja gesehen....aber nein darf ja noch nicht;(
    Bis dann

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen ihr Süßen,

    ja Blätterteigschnecken habe ich auch schon zusammen mit meinem Sohn gefertigt. Ich reibe die Zwiebel immer ins Hackfleisch. Da merkt keiner, dass sie dran ist und kann sich nicht über die Stückchen beklagen.

    Wir hatten zu unseren Schnecken einen gaaaaanz leckeren Dip. Mir knurrt gerade der Magen, habe noch nicht gefrühstückt. Na denne...

    Einen prima Tag wünscht

    Anke

    AntwortenLöschen